Iya Terra - Sacred Sound
Iya Terra - Sacred Sound

Iya Terra – Sacred Sound

17. März 2017
Iya Terra – Sacred Sound

Iya Terra – Sacred Sound

Sacred Sound von Iya Terra bietet dem Hörer von Anfang bis Ende ein umfassendes, zusammenhängendes Musikerlebnis.

Zusätzlich zu ihrem eigenen einzigartigen und individuellen Stil enthält das Album auch einige besondere Gäste, die die Hörer sicherlich wiedererkennen werden – darunter E.N. Young, The Simpkin Project, Jacob Iosia und Stick Figure.

Das Album erzählt eine Geschichte, die darauf anspielt, negative Erfahrungen beiseite zu schieben und in der Vergangenheit zu belassen, mit einer zukunftsorientierten Mentalität voranzuschreiten und jederzeit positiv zu bleiben – etwas, das wir alle unterstützen können!

Der Eröffnungstrack „By My Side“ gibt den Ton für den Rest des Albums vor, mit einem kurzen Intro, bei dem die Tasten in ein leckeres, verzerrtes Gitarrenriff überführt werden, das von dubbigen Akzenten begleitet wird.

Luis Tova und Nick Sefakis fügen weitere Vocals hinzu, um den Refrain und die Bridge des Tracks etwas zu harmonisieren – ein großartiger, aufmerksamkeitsstarker erster Song.

Love & Respect“ zeigt weitere ihrer beeindruckenden Instrumentalwerke. Feinstein konzentriert sich auf seinen stilistischen Reggae-Rap-Gesang (der auf mehreren Tracks des Albums zu finden ist und für Ohren und Lautsprecher sehr angenehm ist); Der Track enthält einige hinterhältige Keyboard-Highlights sowie eine tiefe Basslinie.

Auf „Gyspy Girl“ ist E.N Young zu hören, und der Track beginnt mit einer soliden Melodica-Arbeit, die stark an Sefakis Hit „Hear Me Now“ erinnert, ebenfalls mit E.N Young. Der Song bietet eine solidere Gesangsarbeit mit zusätzlichen tiefen Bässen und Hall-/Dub-Synthesizern sowie exquisitem Keyboarding.

Anti-Establishment“ sticht als Highlight-Track hervor, bei dem Nathan Feinstein für den Refrain und die Dauer des Tracks auf die Reggae-Rap-Darbietung zurückgreift. Das Lied beginnt mit Stammestrommeln und erwacht sofort zum stetigen Flow von Feinstein. Tanzen Sie einfach mit/nicken Sie mit dem Kopf dazu, es ist ziemlich schwierig, das nicht zu tun.

Live Goes On“ enthält The Simpkin Project und ist definitiv der „Zurücklehnen und Entspannen“-Jam von Sacred Sound. „…A Livication“ nimmt direkt danach das Tempo auf und geht sofort wieder in eine klassische Iya Terra-Jam-Session über.

Der Schlusstrack „Give Thank“, der auch im Gespräch über den besten Song auf dem Album stehen sollte, rundet das Album im thematischen Stil ab und beginnt mit zunehmend leichteren Tonarten und Melodien, die sich in in die Hinzufügung von solidem rhythmischem Trommeln und zusätzlicher Percussion ergänzt.

Feinstein fügt dem Track seine typischen Vocals hinzu, gepaart mit harmonisierenden Backing-Vocals – Scott Woodruff kommt in der Mitte des Tracks hinzu und fügt den klassischen Stick Figure-Sound als hervorragende Ergänzung zum Abschluss des Albums hinzu.

Überprüfen Sie Ihre negativen Gefühle und schwierigen Zeiten an der Tür – starten Sie Sacred Sound und lassen Sie zu, dass das herausragende Album mit 11 Titeln Ihre Stimmung hebt und Sie mit positiver Energie erfüllt.

Das Album mischt immer wieder Rockmusik, Basslinien-Jams, ein paar leichtere Tracks und allgemeine Reggae-lastige Vibes, um dem Album viel zu bieten. Sacred Sound ist Ihre Zeit mehr als wert und ein hervorragendes Album. (Quelle: Review von Brian Glaser @ thepier.org)

Songs

01. By MY Side

02. Love & Respect

03. Gypsy Girl feat. E.N Young

04. Anti-Establishment

05. Movement

06. Life Goes On feat. The Simpkin Project

07. …A Livication

08. Loving Design feat. Jacon Iosia

09. More Love

10. Humble Yourself

11. Give Thanks feat. Stick Figure

©2017 Iya Terra

Iya Terra

Please Rate This Album:

0 / 6 Results 0 0

Deine Album Bewertung::

Archive

Haftungsausschluss

Impressum

©2023 Reggae Albums

Go toTop