Jah Thomas - Clarks A Clarks
Jah Thomas - Clarks A Clarks

Jah Thomas – Clarks A Clarks

13. Januar 2023
Jah Thomas – Clarks A Clarks

Rezension: Jah Thomas – Clarks A Clarks

Während des kürzlichen Telefoninterviews dieser Website (reggae-vibes.com) mit Jah Thomas herrschte im Hintergrund viel Trubel. Der altgediente Toaster entschuldigte sich wiederholt für die ständigen Pausen, als er sein kommendes Album vorstellte.

Clarks A Clarks“ ist der Name des 12-Song-Sets, das im Januar von Tad’s International Record veröffentlicht werden soll. Es enthält den Titeltrack, der den beliebten britischen Schuh würdigt, sowie Kollaborationen mit Jah Thomas’ Zeitgenossen Josey Wales und Peter Metro sowie seinem Sohn Da’Ville.

London ist seit 40 Jahren sein glückliches Revier, doch mit „Clarks A Clarks“ will er neue Wege gehen. Er blickt auf den europäischen Mainstream.

»Ich will, dass die ganze Welt daran denkt«, sagte er.

Jah Thomas gab bekannt, dass die Songs auf „Clarks A Clarks“ in den letzten drei Jahren mit einer Reihe von Top-Musikern aufgenommen wurden, darunter der Schlagzeuger Sly Dunbar, die Bassgitarristen Danny „Axeman“ Thompson und Errol „Flabba“ Holt, der Keyboarder Obeah Denton und der Gitarrist Dwight Pinkney.

Er rühmt sich, dass das Album den Sound beibehält, der ihm mit Songs wie „Shoulder Move“ zum Erfolg verholfen hat.

„Drum and Bass ist schön angesagt. Di Old Time Jah Thomas Sound“, sagte er.

Der 67-jährige Künstler produzierte „Clarks A Clarks“ für Midnight Rock, das Label, das er 1977 gründete. Es ist nach seinem Debütsong benannt, der im Vorjahr von Produzent Alvin „GG“ Ranglin veröffentlicht wurde.

Seit 1979 produziert Jah Thomas seine Songs und Alben und Songs von Sugar Minott, Tristan Palmer, Barry Brown, Super Cat, Anthony Johnson, Little John, Singing Melody und Da’Ville.

Der in Kingston als Nkrumah Thomas geborene Jah Thomas wurde nach Kwame Nkrumah, Ghanas erstem Präsidenten/Premierminister, benannt. Er wurde in Rockfort, East Kingston, geboren, wuchs aber in den 1960er Jahren in Trench Town auf.

Jah Thomas begann als Sänger, wobei seine frühesten Einflüsse von The Heptones, dem ehrwürdigen Harmonietrio, das ebenfalls aus Trench Town stammte, stammten. In den frühen 1970er Jahren, als er anfing, Tänze zu besuchen, entwickelte er eine Wertschätzung für die Musik des Pionier-DJ U Roy, der sich einen Namen machte, als er auf Hitsongs von The Paragons anstieß.

Ein weiterer Einfluss war Dillinger, dessen kantigen Stil er bewunderte.

Zusammen mit U Brown, Josey Wales und Charlie Chaplin repräsentierte Jah Thomas eine neue Welle von Dancehall-DJs, die in die 1980er Jahre aufbrach. Wie ihre Vorgänger machten sie sich auf Soundsystemen einen Namen, bevor sie im Radio den Durchbruch schafften.

Drei Jahre nach der Aufnahme seiner ersten veröffentlichten Single landete Jah Thomas mit Songs wie „Landlord“, „Cricket Lovely Cricket“ und „Shoulder Move“ in den Charts. Letzteres war eine hörnerbesetzte Radiohymne und bleibt der kommerziell erfolgreichste Song von Jah Thomas.

Clarks A Clarks“ wird am 13. Januar 2023 von Tad’s International Record veröffentlicht. (reggae-vibes.com)

Songs

01. Drunk N Stagga
02. Clarks A Clarks
03. Di Devil Control Dem feat. Josey Wales
04. Get Inna Mi Car feat. Peter Metro
05. Party Time feat. Da’Ville
06. Ban Pon Di Gun feat. Junior Moore
07. Big Dance A Keep
08. Western Union Walk
09. Mamma Gone Too Soon
10. Buy Mi Roses feat. Junior Moore

FEATURED ARTISTS

Josey Wales, Peter Metro, Da’Ville

Tad’s Record

Jah Thomas – Clarks A Clarks

Please Rate This Album:

0 / 6 Results 0 0

Deine Album Bewertung::

Archive

Haftungsausschluss

Impressum

©2023 Reggae Albums

Go toTop