Jahbar I - Jahbar I Dehya
Jahbar I - Jahbar I Dehya

Jahbar I – Jahbar I Dehya

14. Dezember 2018
Jahbar I – Jahbar I Dehya

Jahbar I – Jahbar I Dehya

Der kopfnickende Opener „Blessings Flow (Conquer All)“ hat eine entspannende Atmosphäre und erleichtert dem Zuhörer den Einstieg in die gesangliche und lyrische Darbietung von Jahbar I. Jahbar I Dehya verleiht Ihnen dann mit „Legal Scamma“ eine deutlich kraftvolle und bedeutungsvolle Stimmung, obwohl ich das Gitarrensolo nicht besonders mag, ist es ein überdurchschnittliches Angebot.

Einer der wahren Höhepunkte des Albums ist das langsame „Steaming From Mawning“, dem das schöne Liebesstück „It’s The Feeling“ in einer revitalisierten Version des sofort erkennbaren „Let Him Try“-Riddims folgt.

Es sind insbesondere die Texte des Botschaftsstücks „Powaz Of Luv“ – untermauert von Zion I Kings’ solidem „H.I.M.“ Teachings“-Riddim – die Sie einbeziehen. Auch wenn „Keep My Soul“ kein sehr spektakuläres Lied ist, macht es doch eine wahre Freude, diesem Titel zuzuhören. „Bakklefield“, 2017 als Single veröffentlicht, rundet als solides Roots-Stück den ersten Teil des Albums ab.

Dann geht es weiter mit dem unterhaltsamen „Long Live Africa“, einem Lied zum Lob des Mutterlandes, bevor Jahbar I mit dem riesigen „Many Talking“ aufwartet, einer Single aus dem Jahr 2016, die teilweise von Menschen inspiriert wurde, die seinen Rastafari-Glauben in Frage stellen.

Auf diesen folgen drei Gewinner; Die wunderschöne Single „Upendo“ aus dem letzten Jahr auf dem „World Of Righteousness“-Riddim der Black Star Foundation, das hervorragende „Friendly Foes“ auf dem „Pon Di Grind“-Riddim von Chuch-Gut Entertainment und das Schwergewicht „Nuh Paper Soulja“. „Love A Flow“ ist mit seiner wummernden Basslinie und dem Sampling eines klassischen Riddims ein solides Stück, das es wert ist, gehört zu werden.

Samples des „Full Up“-Riddims sind in den Hintergrund des obligatorischen Ganja-Stücks „My Spliff“ integriert, das genau wie der Abschluss des Albums „High Tonic“ ein paar Anläufe braucht, um einem in den Bann zu ziehen. Alles in allem enthält dieser zweite Teil von „Jahbar I Dehya“ die größten Momente, die dieses Album zu bieten hat. (Review von Mr.T @ reggae-vibes.com)

Songs

01. Blessings Flow (Conquer All)
02. Legal Scamma
03. Deliver Me
04. Steaming From Mawning
05. It’s The Feeling
06. Powaz Of Luv
07. Keep My Soul
08. Bakklefield
09. Long Live Africa
10. Many Talking
11. Upendo
12. Friendly Foes
13. Nuh Paper Soulja
14. Love A Flow
15. My Spliff
16. High Tonic

Wizkilful Productions

Jahbar I

Please Rate This Album:

0 / 6 Results 0 0

Deine Album Bewertung::

Archive

Haftungsausschluss

Impressum

©2023 Reggae Albums

Go toTop