The Dubbeez – Peace, Love & Dub

Rezension: The Dubbeez – Peace, Love & Dub

Was für ein lebhafter, verrückter, bunter und talentierter Haufen! Lassen Sie uns Ihnen The Dubbeez vorstellen, eine niederländische sechsköpfige Band und Gewinner des World Reggae Contest 2016. Der Preis, den sie gewonnen haben: diese Veröffentlichung! Ihr Debütalbum Peace, Love & Dub wurde von Stephen Stewart und Sam Clayton in Kingstons renommierten Anchor und Tuff Gong Studios produziert und aufgenommen.

Es muss eine Höllenfahrt für Joanne (Gesang), Quincy (Gesang), Olivia (Bass), Earl (Schlagzeug), Mills (Gitarre) und Bobby (Keyboards) gewesen sein, mit einer Mission in ein Flugzeug nach Jamaika zu steigen und ihre Lieder zu verewigen. Und, Leute, sie haben einen tollen Job gemacht!

Peace, Love & Dub ist ein süßes Debüt, das ein solides Fundament legt, auf dem die Band aufbauen kann – musikalisch dicht und textlich vielfältig! Während Joanne jedoch ihr Gesangsrepertoire ausschöpft und mit verschiedenen Stilen und Sounds spielt, wählte Quincy einen monotoneren Ansatz in seiner Darbietung und bleibt somit etwas hinter seinem Potenzial zurück, das in Tracks wie I Love Me gezeigt wird. Seine wahre Berufung ist die Bühne, wie jeder, der sie jemals live gesehen hat, zustimmen wird. Und falls Sie dieses Vergnügen noch nicht hatten, sehen Sie sich die Tourdaten an und stellen Sie sicher, dass Sie die energiegeladene Show von The Dubbeez sehen! (reggaeville.com)

Songs

01. Don’t Walk Too Fast
02. Hangover
03. Feeling
04. Rudeboy
05. I love Me
06. Obsession
07. Love No More
08. Hold Us
09. Peace Love Dub
10. On The Road

V2 Records Benelux

The Dubbeez

Please Rate This Album:

0 / 6 Results 0 0

Deine Album Bewertung::

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Rezensionen
Inline Feedbacks
Siehe alle Rezensionen